Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

MPC ForumSuche ╗ Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 33 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Problem mit der Steuerung
Zuger

Antworten: 6
Hits: 310

30.08.2021 10:24 Forum: MpC-Hardwarethemen

Guten Tag Christian
Ich hatte ├Ąhnliche Probleme mit SNT. Wa da war und wie die Probleme gel├Âst wurden kannst du im folgenden Bericht nachlesen
SNT schaltet nicht richtig
14.09.2019
Nach dem Einschalten schaltet der SNT nicht ein. Alle Z├╝ge werden als ÔÇ×VerlorenÔÇť angezeigt. LED brennen nicht. Weichen und Magnetartikel k├Ânnen nicht geschaltet werden. Als erstes mal s├Ąmtliche Fahrregler abgemeldet.
Der SNT schaltet ein nach einigen Sekunden wieder aus um nach wenigen Sekunden wieder einzuschalten.
Erste Pr├╝fung: Pendelt PD0? Kein Signal Weitere Px 0 bis .. zeigen kein Signal.
Vermutlich ist IC3 auf der Interface-Erweiterung defekt.
Die Platten herausgenommen und festgestellt dass der IC 3 auf 9101a schr├Ąg steht. Den IC ganz in den Sockel eingepresst. Die Platten wieder montiert und die Anlage konnte sauber gestartet werden Die letzten Pendelpr├╝fungen wurden im Mai 2015 gemacht und waren alle in Ordnung.

1.03.2020
W├Ąhrend dem laufenden Betrieb werden pl├Âtzlich s├Ąmtliche LED dunkel, der fahrende Zug steht still. In einem reglm├Ąssigen Rhythmus werden die LED ein- und ausgeschaltet. PD0 gepr├╝ft: pendelt nicht.
Alles ausgeschaltet und die Platten 8500 und 9101 herausgenommen. Auf 9101 die IC 1, IC2 und IC3 entfernt. PD0 liegt an IC2, L├Âtstelle entl├Âtet und mit Messer den Pin leicht abgekratzt (ev. oxydierter Pin) und neu verl├Âtet.
IC eingebaut, Platten in den Rahmen gesteckt und PD0 gepr├╝ft. PD0 pendelt. Anlage l├Ąuft.

4. Jan 2017
SNT schaltet nicht automatisch
1. Pr├╝fung: PD0 pendelt am Netzger├Ąteingang
2. Alles Ausschalten und das Netzger├Ąt ├Âffnen: Die Verbindung vom Stecker zur Platine, L├Âtstift PD0 ist in Ordnung

Einschalten von Hand ist in Ordnung. Die Anlage l├Ąuft einwandfrei.
Vermutlich ist einer der 3 Transistoren defekt.
L├Âsung
Den Anschluss an der Innenseite des Steckers demontiert, wieder montiert und die Mutter angezogen. Netzger├Ąt wieder eingebaut. Beim Anlagenstart hat der SNT autom. eingeschaltet. Schwacher Kontakt an den Muttern?

Hans-J├Ârg

Thema: L├Âtbare Steckbuchsen
Zuger

Antworten: 3
Hits: 607

03.06.2021 15:09 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Gerhard
Schau mal bei Conrad nach da gibts Stechschuhe 526290 (Conrad Schweiz)
Hersteller Vogt Verbindungstechnik EAN - Nr 4033538060747

Mit diesen Angaben sollte es m├Âglich sein diese auch in Deutschland zu finden
Gruss Hans-J├Ârg

Thema: Probleme bei der Pr├╝fung der Interface Karten
Zuger

Antworten: 3
Hits: 915

Probleme beim Pr├╝fen von 9101 08.03.2021 11:45 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Klaubi
Wenn du die Verbindungen zwischen 8500 und 9101 pr├╝fst, nimm die IC raus
Bei einer Durchgangspr├╝fung, mit Ohmmeter oder Summer, sind immer elektrische Spannungen mit im Spiel und das lieben IC gar nicht.
Mit Gruss
Hans-J├Ârg

Thema: Probleme bei der Pr├╝fung der Interface Karten
Zuger

Antworten: 3
Hits: 915

Probleme beim Pr├╝fen von 9101 07.03.2021 16:52 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Klaubi
├ähnliche Probleme hatte ich auch schon und versuchte diese zu l├Âsen. Mein Vorschlag

In der Bauanleitung Mai 2016, Seite 146: "Die einwandfreie Funktion der Erweiterungskarte ist nur f├╝r solche Funktionen n├Âtig, die an der Karte angeschlossen sind". Das ist mal der SNT und Relaiskarten. Hast du keine davon und schaltest den SNT von Hand, kannst du auf PDn und PEn verzichten.

Ein weiterer Schwachpunkt sind die L├Âtstellen am Flachbandkabel von der Verbindung zur 8500. Diese feinen Litzen brechen gerne ab. Bei jeder Entfernung der beiden Platten aus dem Rahmen werden diese Litzen arg strapaziert. Hatte dieses Problem auch schon!

Einen anderen Punkt sind die L├Âtstellen insgesamt. Mit den Jahren k├Ânnen sie altern. Da hilft nur eines: Nachl├Âten.
ABER VORSICHT:
An 8500 den Stecker herausziehen, s├Ąmtliche IC entfernen und mit den Anschl├╝ssen nach oben (elektrostatische Entladungen) bei Seite legen. Vorsicht beim herausnehmen der IC. Mit zwei kleinen Schraubenziehern an beiden Enden langsam anheben, mal links mal rechts nur in kleinen Schritten so dass der IC m├Âglichst gerade heraus kommt und keine Pins verbogen werden, keine Kraft anwenden.

Mit Gruss Hans-J├Ârg

Thema: Spitzenbeleuchtung Steuerwagen leuchtet nicht
Zuger

Antworten: 8
Hits: 1480

28.01.2021 11:32 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Felix
Ich habe verschiedene Fahrzeuge (Loks und Wagen) mit LED-Beleuchtung ausger├╝stet. Bei Loks und Pendelzugwagen besteht das Problem vom Polwechsel. Das habe ich mit einem Br├╝ckengleichrichter gel├Âst. Es ist egal ob die Polarisation 50mal pro Sekunde oder nur alle paar Minuten wechselt, raus kommt immer die gleiche Polarit├Ąt.
Es gibt da allerdings einen kleinen Wermutstropfen: Speziell weise LED die nicht leuchten sollten blinken. Das liegt an der Steuerung. Siehe Bauanleitung (Mai 2016) Seite 26 ┬╗Zwischen den Impulsen liegt eine Fahrspannung-R├╝ckw├Ąrts als Pr├╝fspannung am Gleis┬╗
Bei farbigen LED erscheint dieser Effekt nicht, wohl aber bei weissen. Weisse LED leuchten mit Widerst├Ąnden, nach OhmÔÇÖschen Gesetz berechnet, wie Scheinwerfer. Die Widerst├Ąnde k├Ânnen stark erh├Âht werden (bis 10-fach) und leuchten dann immer noch recht gut, die Blinkerei wird aber stark unterdr├╝ckt.
Wenn du mehr wissen m├Âchtest, melde dich bei mir
Mit besten Gr├╝ssen
Hans-J├Ârg

Thema: Formsignal mit Tillig-Weichenantrieb
Zuger

Antworten: 2
Hits: 1065

24.10.2020 11:59 Forum: MpC-Allgemeines

Guten Tag RoCoEsn
Vielen Dank f├╝r den Typ. Habe den Eintrag im Ne-Formular gemacht, ausprobiert und es hat funktioniert.

MfG Hans-J├Ârg

Thema: Formsignal mit Tillig-Weichenantrieb
Zuger

Antworten: 2
Hits: 1065

Formsignal mit Tillig-Weichenantrieb 23.10.2020 15:56 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo Mpc-Gemeinde
Mit 2 Tillig Weichenantrieben m├Âchte ich ein Fl├╝gelsignal mit getrennten Fl├╝geln bedienen das entsprechend der Weiche Hp1 (den oberen Fl├╝gel) und bei Hp2 beide Fl├╝gel bedient. D.H. jeder Fl├╝gel hat seinen Antrieb.
Eingesetzt ist eine Karte 8912 Der Fl├╝gel Hp1 Art. Nr. 20 Hp0 19, Fl├╝gel Hp2 Art.Nr. 18 Hp0 17. Damit beide zusammen auf Haltstellung gehen werde die Anschl├╝sse 19 und 17 zusammen gelegt. Der Eintrag im Ne-Formular sieht dann folgender Masse aus:
Hp1 20; Hp2 18; Hp0 19
Bei Hp1-Fahrt ist die Signalstellung OK, auch die R├╝ckstellung auf Hp0. Bei Hp2-Fahrt wird nur der untere Fl├╝gel gestellt, d.H. vom Programm wird nur 20 oder 18 aber nicht beide gestellt. Eine Steuerung ├╝ber den Weichenantrieb ist nicht m├Âglich da die ROCO-DKW nur mit polarisierten Weichenherzen funktioniert.
Hat jemand von euch eine L├Âsung wie eine korrekte Schaltung gemacht werden kann?

Thema: Abfahrtssignale
Zuger

Antworten: 0
Hits: 1036

Abfahrtssignale 17.06.2020 10:57 Forum: Suche oder Biete

Biete Schweizer Abfahrtsignale
hansjrg.weber@bluewin.ch

Thema: Leute gesucht
Zuger

Antworten: 2
Hits: 3968

15.05.2020 15:12 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo Lutz
Was du willst habe ich auch schon probiert. Ich weiss dass in der Schweiz etliche MPC-Anwender sind, aber ein Interesse miteinander Erfahrungen auszutauschen ist auch hier nicht vorhanden. Schade!
W├╝nsche dir trotzdem viel Gl├╝ck
Hans-J├Ârg

Thema: LED in alter Fleischmann H0 Lok
Zuger

Antworten: 3
Hits: 4213

02.01.2020 10:05 Forum: Modellbau allgemein

Hallo Gerhard
Auch von mir ein gutes 2020
Du hast die LED's richtig angeschlossen! smile
Ich habe mehrere Lok's mit roten (als Zugschluss) oder weissen (Zugspitze) ausger├â┬╝stet und dabei festgestellt dass die weissen LED auch am Zugschluss je nach Geschwindigkeit leuchten, resp. blinken. Die Erkl├â┬Ąrung dazu fand ich in der Bauanleitung Seite 23 und 26. Da weisse LED sehr stark leuchten kann der Vorwiderstand f├â┬╝r diese stark erh├â┬Âht werden (10 bis 15 kOhm). Farbige LED zeigen diesen Effekt nicht.
Sollen LED in beiden Fahrrichtungen leuchten, dann hilft ein Br├â┬╝ckengleichrichter. Die Fahrspannung wird dann am Wechselstrom-Eingang angelegt, raus kommt immer die gleiche Polarit├â┬Ąt.

Thema: Abfahtssignale SBB
Zuger

Antworten: 0
Hits: 1003

Abfahtssignale SBB 15.11.2019 12:50 Forum: Suche oder Biete

Biete 3 Abfahrtssignale SBB für H0
Die Signale k├â┬Ânnen im Formular Signale unter Zp9 eingetragen werden und schalten vor der Abfahrt des Zuges ein. L├â┬Âschen sobald der Folgeblockbelegt ist.

hansjrg.weber@bluewin.ch

Thema: Anwender suchen
Zuger

Antworten: 0
Hits: 1410

Anwender suchen 06.10.2019 17:02 Forum: MpC-Allgemeines

Seit ca. 30 Jahren betreibe ich meine H0-Anlage mit der Steuerung MPC von Gahler & Ringstmeier. In dieser Zeit habe ich viele Erfahrungen gemacht und die zahlreichen M├â┬Âglichkeiten die dieses Programm bietet kennen und anwenden gelernt.
Gibt es in der Schweiz weitere Anwender dieser Steuerung? Gerne m├â┬Âchte ich solche treffen und Erfahrungen austauschen und Probleme gemeinsam l├â┬Âsen. Mein Standort ist die Zentralschweiz.
Es würde mich freuen einige positive Antworten zu erhalten.

Thema: Flügelsignal mit Motorantrieb
Zuger

Antworten: 5
Hits: 4922

16.12.2017 19:19 Forum: MpC-Allgemeines

Ich hatte auch ein Problem mit einem 2-fl├â┬╝geligem Signal. Beide Fl├â┬╝gel sind separat gesteuert, entspr. der Weichenstellung. Das Problem war der Signalantrieb von Conrad (212640) der sehr unzuverl├â┬Ąssig geschaltet hat. Die L├â┬Âsung sind 2 Tillig Weichenantriebe .
Diese Weichenantriebe werden mit Wechselstrom betrieben. Mit der Karte 8902 (Magnetartikel) wird ein bistabiles Relais angesteuert das nun den Impuls ab einem externen Trafo an den Weichenantrieb gibt. Der Flügel für Hp2 wird über die Weiche gesteuert. Das bistabile Relais wird als Magnetartikel gesteuert und die entspr. MPC-Nummern im Formular der Signale eingetragen.
Siehe auch im Forum unter Modellbau allgemein; Signalantrieb von Conrad.

Wünsche allen frohe Weihnachten

Thema: Signalantrieb von Conrad
Zuger

Antworten: 4
Hits: 6156

16.04.2017 10:40 Forum: Modellbau allgemein

Danke Euch für die Antworten.
Ich habe 5 Formsignale, eines davon mit 2 nicht gekoppelten Fl├â┬╝geln. Sie funktionieren solala, was mich bewog mal das 2-fl├â┬╝gelige, nicht gekoppelte Signal mit 2 Tillig Weichenantrieben auszur├â┬╝sten. Die Weichenantriebe m├â┬╝ssen aber ├â┬╝ber ein bistabiles Relais gesteuert werden. Dieses funktioniert zuverl├â┬Ąssig und einwandfrei. die anderen 4 Signale sind mit dem Viessmann-Antrieb ausgestattet und direkt an der Magneartikelkarte angeschlossen. Sie funktionieren unzuverl├â┬Ąssig. F├â┬Ąllt eines komplett aus muss ich das Signal demontieren und die St├â┬Ârung beheben wie auf dem Beilagezettel beschrieben ist. Am montierten Antrieb ist das nicht m├â┬Âglich.

Mit freundlichen Grüssen und frohe Ostern
Hans-J├â┬Ârg

Thema: Signalantrieb von Conrad
Zuger

Antworten: 4
Hits: 6156

Signalantrieb von Conrad 29.01.2017 18:06 Forum: Modellbau allgemein

Hallo MPC-Gemeinde

Wer hat Erfahrung mit dem Signalantrieb von Conrad?
Artikelnr. 212 640

MfG
Hans-J├â┬Ârg

Thema: Lackieren von Messingmodellen
Zuger

Antworten: 0
Hits: 2464

Lackieren von Messingmodellen 06.10.2015 18:00 Forum: Modellbau allgemein

Hallo Modellbauer
Ich habe einige Modelle aus Messing gebaut. Nun muss ich diese noch lackieren.
Meine Frage: Wie muss ich die Modelle vorbehandeln?
Mit was müssen sie grundiert werden?

Für gute Typs und Ratschläge bin ich dankbar

Mit freundlichen Grüssen
Zuger

Thema: Formsignal schalten
Zuger

Antworten: 6
Hits: 6056

15.10.2014 10:11 Forum: MpC-Softwarethemen

Guten Tag allen Antwortern

Für die Ratschläge möcht ich mich bedanken. Den besten Hinweis erteilte "Helmut". Ich habe dann bei Vissmann und auf der Homepage von MPC nachgeschaut und bin nun einiges Schlauer.

Der Unterschied von Vissmann und Conrad ist folgender:
Vissmann fertig aufgebautes Signal.
Bei Conrad ein Bausatz und separate Antriebe. Hier brauche ich gute Erfahrungen zum Zusammenbau und der Insatllation.

Eine Variante zum steuern der Hp1- oder Hp2-Stellungist die Zuschaltung des Hp2-Antriebes über den Schalter im Weichenantrieb. Bei einfacher Verzweigung wie bei mir ist diese Lösung einfach. Zudem benötige ich nur 2 Pin's der Karte 8902. Bei kompizierteren Fahrstrassen ist sicher die Variante wie bei MPC beschrieben vorzuziehen.

Auf meiner Anlage funktionierts nun bestens und das Thema möchte ich damit abschliessen.

Mit freundlichen Grüssen

Zuger

Thema: Formsignal schalten
Zuger

Antworten: 6
Hits: 6056

13.10.2014 15:26 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo Helmut

Das Signal und die beiden Antriebe sind von Conrad
Signal-Art-Nr. 211 222
Antrieb 212 640

Die beiden Flügel sind nicht gekoppelt

MfG
Zuger

Thema: Formsignal schalten
Zuger

Antworten: 6
Hits: 6056

Formsignal schalten 10.10.2014 17:30 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo Bahnfan's
Mit der Schaltung eines Formsignals habe ich ein Problem!

Von Block 33 kann nach Block 27 (Hp1) oder nach Block 32 (Hp2) gefahren werden.
Das Signal in Block 33 ist ein Formsignal mit einzeln schaltbaren Flügeln.
Bei Fahrt 33 --> 27 muss der obere Flügel schräg stehen
Bei Fahrt 33 --> 32 sollten beide Flügel schräg stehen.

Die Prüfung mit Programmzweig MS:
2 = Hp1
3 = Hp2
12 = Hp0 (beide Spulen sind zusammengehängt)

Im Formular für Signale sind diese Eintragungen;
Hp0 12
Hp1 2
Hp2 +3

Bei Frst 33 --> 27 ist der obere Flügel richtig in Stellung "freie Fahrt"
Bei Frst 33 --> 32 ist der ober Flügel richtig, der untere aber immer noch in senkrechter Stellung.

Bei Eintrag Hp2 = 3 wird der unter Flügel richtig gestellt, der obere bleibt aber in waagrechter Stellung.

Gibt es da etwas in der Anleitung das ich nicht verstanden habe?
Oder kann die richtige Schaltung nur über die Weiche erreicht werden? (ROCO-Weiche mit eingebautem Schalter)

Mit freundlichen Grüssen

Zuger

Thema: Problem mit Belegtmeldern
Zuger

Antworten: 2
Hits: 2493

Problem mit Belegtmeldern 21.10.2011 09:45 Forum: MpC-Hardwarethemen

Ich habe wieder einmal ein Problem und das natürlich nach einem Umbau der Anlage.
Bisher vom Schattenbahnhof (213 - 216) nach Block 26 --> 27
Neu ab Schattenbahnhof (213 - 216) nach 26 --> Schattenbahnhof (34, 225 - 226) --> 33 --> 27
Das scheint ja nicht allzu kompliziert ausgenommen die Änderungen der Fahrstrassen.
Block 33 hat 3 BM (109 für neue Strecke, 110 Bremspkt. 111 Haltepkt.)

Einige Loks lösen die BM's sauber aus, andere bewirken nichts und fahren durch bis bis sie auf Block 27 stehen bleiben. Auf einem kurzen Abschnitt der BM 110 und 111 wird die Fehleranzeige "Zug verloren" angezeigt, ohne die Fahrt der Lok zu beeinflussen. Alle übrigen BM's von 1 bis 100 werden von allen Loks sauber ausgelöst. Es sind immer die gleichen LOks die den Fehler verursachen.

Die Loks sind von verschiedenen Herstellern und Alter. Eine Systematik kann hier nicht beobachtet werden.

Die Prüfungen der BM-Karte ergab die installierte Anzahl von 14 Karten, jeder einzelne BM wird beim Test ein- und ausgeschaltet.

Die Verdrahtung habe ich mehrmals mit dem Ohmmeter von der Schiene bis zum Anschluss der Grundplatte überprüft. Auch allfällige Querverbindungen unter den BM's und Blöcken habe ich gesucht und keine gefunden. Die Steckkarten von BLock und BM habe ich erfolglos ausgetauscht.

An was kann das liegen, dass eine Lok die BM 109 bis 111 nicht auslöst, alle anderen aber schon?
Warum ist es immer die gleiche Lok die den Fehler verursacht?

Zeige Themen 1 bis 20 von 33 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 · 2001-2004 WoltLab GmbH