Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

MPC Forum Suche Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 28 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Verkaufe Tastersteckkarten u. 19" Gehäuse
askdrhook

Antworten: 1
Hits: 2288

22.01.2018 20:25 Forum: Suche oder Biete

Nach gerade mal 14 Jahren frage ich mal ganz nassforsch, ob das Zeug noch im Angebot ist. Ein Rack könnte ich noch gut gebrauchen. Was mir an Karten fehlt, weiß ich noch nicht genau. Der Gleisplan erfährt noch Änderungen.

Edith schlägt die Hände überm Kopf zusammen: Der Typ ist seit 2004 im Forum, nicht sein Angebot!

Thema: Hurra, ich bin drin!
askdrhook

Antworten: 0
Hits: 1991

Daumen hoch! Hurra, ich bin drin! 22.01.2018 20:13 Forum: MpC-Allgemeines

Heureka!
ich bin mit meinem alten HP Vectra VLi8 aus der Jahrtausendwende unter win98 im Internet und klappere diese Zeilen auf der alten Tastatur.
Diesen Rechner zu aktivieren, war ein elendes Stück Arbeit, weil das berühmte USB-Problem mich reichlich beschäftigt hat. Ende vom Lied: Die PCI USB 2.0 Karte ist wieder rausgeflogen und es wird eben mit einem kleinen Hub über die zwei onboard-USB-Eingänge gefunkt.
Meine RS323 Lichtorgel funktioniert jetzt ebenfalls, allerdings noch nicht über mpc. Sie dient der Ausleuchtung der Anlage über die Deckenbeleuchtung, um etwas mehr Stimmung variieren zu können.
Als Nächstes werde ich das mpc-Netzteil überholen und in den Serverschrank einbauen. Dabei interessiert mich, ob ich Maßnahmen ergreifen kann, damit Netzteil und Kartenracks eben doch im gleichen Schrank verbaut werden können. Ich hab gelesen, dass man das eher vermeiden sollte. Da ich aber keine besonders langen Leitungen verlegen muss und eine HE zwischen den Racks und dem Netzteil freibleiben kann, lasse ich es zunächst mal drauf ankommen. Ändern lässt es sich ja im Bedarfsfall schnell.

Thema: Seminar in Berlin?
askdrhook

Antworten: 10
Hits: 16845

16.01.2018 20:09 Forum: MpC-Seminare

Danke für den Hinweis, Roger.

daran habe ich gedacht. Der Schrank ist zwar gemacht, um ihn an die Wand zu hängen, aber davon nehme ich natürlich im Wortsinne Abstand.

Wie ich massiven Staubbefall verhindere, weiß ich noch nicht genau. An eine Art Fliegenvorhang dachte ich schon, aber bei der Länge könnte sich das ständig verknoten. Eine Art "Foyer" hinter dem Schrank mit etwas Bewegungsfreiheit könnte nicht schaden. Also ein Schrank hinter dem Schrank, der geeignete Auslässe aufweist und den Kabelbaum vorsortiert. Neumodisch würde man also von einem Patch-Feld reden. Das muss auf jeden Fall so groß sein, dass mein Schädel und eine Hand zum Kabelfrickeln da rein passt.

Thema: Seminar in Berlin?
askdrhook

Antworten: 10
Hits: 16845

06.01.2018 15:19 Forum: MpC-Seminare

Danke, Jörg,

Inzwischen habe ich einen Schaltschrank:


Anfänglich wollte ich das Netzteil noch mit in diesen Schrank einbauen und ggfs. später den Platz für ein drittes Karten-Rack nutzen.
Ob das ausreichen wird, muss sich zeigen. Sicherheitshalber setze ich eher auf zwei solche Schränke nebeneinander als auf ein mannshohes Monster. Man kann das durch eine Eigenkonstruktion natürlich billiger haben. Mir gefällt aber dieser professionelle Look. cool

Thema: Mittelschienenfahrzeuge per MPC Classic
askdrhook

Antworten: 2
Hits: 2937

06.01.2018 15:10 Forum: Modellbahnartikel anderer Hersteller bei der MpC

Hallo VTG55,

wer nur zuhause modellbahnert, verpasst etwas. So zumindest meine Überzeugung. Deshalb will ich auf vielen Hochzeiten tanzen können. Dazu unterhalte ich unterschiedliche Bestände an Fahrzeugen, wenn sie sich nicht wie o.g. genannt universell einsetzbar machen lassen.

Im Raum Berlin gibt es natürlich mehr Angebote an Moba-Veranstaltungen, als man wahrnehmen kann. Man sucht sich das heraus, wo einem die Leute gefallen und hält sich fern, wo zuviel dummes Zeug gequatscht wird. Der gemeine Nicht-Modellbahner hält sich nicht zuletzt deshalb überall fern, wo es nach Moba riecht - meine Frau zum Beispiel. großes Grinsen
Letztlich ist das Geheimnis einer guten Ehe, sich aus dem Weg gehen zu können, wenn beide mit ihrer Zeit alleine genug anzufangen wissen.

Die Moba als tragbares Hobby (nicht nur als ertragbares) zu gestalten, hat noch andere Aspekte:
Bespielsweise sind die modernen Verpackungen der Modelle nicht sehr geeignet für ein schnelles Ein- und Auspacken - teilweise nicht einmal für einen sicheren Transport! Viele bauen sich daher an Druckersetzkästen anmutende Koffer, in denen sie ihre Schätzchen nicht nur mangels einer OVP durch die Lande tragen. Dieses Thema gehört m. E. herstellerseitig unterstützt, wenn man wirkungsvoll etwas zur Erhaltung der Freude an gemeinsamem Moba-Spiel tun möchte. Ein Moba-Rucksack oder ein Aktenkoffer mit einer Fächerunterteilung gehört in jeden Moba-Haushalt. Bisher ist man da aber auf Eigenbau angewiesen.

Solches Basteltalent sehe ich allerdings schwinden. Immer weniger Hobbyisten sind mit Zugriff auf eine Werkstatt aufgewachsen, in der man so ein Talent hätte üben können - geschweige denn, dass jemand die Zeit dafür entbehren konnte. Hier schätze ich mich glücklich, dass ich nicht zur Klavierstunde musste, Aufpassen im Unterricht für ausreichende Zensuren genügte und auch kein Sport der Entwicklung meiner Fähigkeiten im Wege stand. Freude

Thema: Relaiskarten-Steuerung zur Raumbeleuchtung
askdrhook

Antworten: 1
Hits: 3293

Relaiskarten-Steuerung zur Raumbeleuchtung 30.12.2017 13:37 Forum: Ideen und Anregungen zur MpC

Hallo,

Inwiefern man aus der mpc ereignisgesteuert batch-Dateien anstoßen kann, habe ich noch nicht verstanden.

Mein Ziel ist es, drei der Relaiskarten K8056 von velleman zur Regelung der Umgebungsbeleuchtung meiner Anlage aus mpc heraus zu steuern.

Die Karten werden üblicherweise aus einem herunterladbaren VB-Programm mit dem folgenden string angesprochen, der gleich 4x hintereinander gesendet wird:

checksum = (255 - ((((13 + address + Asc("C") + Asc("3")) / 256) - Int((13 + address + Asc("C") + Asc("3")) / 256)) * 256)) + 1

messagestring = Chr$(13) & Chr$(address) & "C3" & Chr$(checksum)
messagestring = messagestring & messagestring
messagestring = messagestring & messagestring

Wenn ich über drei COM ports gehe und in der batch-Datei jeweils noch dazu sage, welche der drei Karten angesprochen werden soll, müssten mir 24 Lampen oberhalb der Anlage ein jeweils passendes Ambiente zaubern können. Das ist das Ziel.

Nun müsste ich aber einen Zauberer haben, der mir verrät, wie die batch-Datei genau aussehen muss, wo ich sie hinlegen muss und wie ich sie aus mpc heraus ansprechen kann, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt. Weiß jemand Rat?

Thema: Mittelschienenfahrzeuge per MPC Classic
askdrhook

Antworten: 2
Hits: 2937

Mittelschienenfahrzeuge per MPC Classic 06.11.2017 21:00 Forum: Modellbahnartikel anderer Hersteller bei der MpC

Wer alte Märklin-Schätzchen noch zum Einsatz bringen will, schätzt zum einen den soliden Betrieb, der auf der Stromversorgung über die Mittelschiene basiert. Am liebsten würde man voll analog fahren und alles mit elektromagnetisch betriebenen Signalen mit Streckenbeeinflussung steuern. Das ist bei einem Doppeloval mit wenigen Abzweigen auch nicht allzu schwierig. Aber ein einzelner Stellfehler wegen eines hakeligen Antriebs oder eines etwas zu kurzen Steuerimpulses beim Überfahren eines Kontaktgleises haben schon viele Havarien hervorgerufen. Um einen geordneten Zustand auf der gesamten Anlage wieder herzustellen, muss jede Weiche und jedes Signal geprüft werden, was bereits ganz ohne Fehlersuche schon einigen manuellen Aufwand mit sich bringt. Hier wünscht man sich gerade als Betreiber einer größeren Anlage etwas mehr Intelligenz in der Steuerung.

Es mangelt bei der Streckenbeeinflussung nach Märklin-Prinzip an einer systematischen Gleisbesetztmeldung und einer Instanz, die zuverlässig Flankenfahrten verhindert - und das auch in Ausnahmebetriebssituationen wie Doppeltraktion oder Überlänge von Zügen. Das gilt übrigens auch für die noch heute von Märklin betriebene Produktpolitik. Mehrere Züge auf dem gleichen Gleis führen eben ganz schnell zu einer Situation, die außer Kontrolle gerät.

Nun ist die MPC Classic nicht primär für Fahrzeuge mit einem Fahrtrichtungsumschaltrelais konzipiert. Freilich löst MPC Digital das Problem, doch ich will gar nicht alle Loks digitalisieren, weil mir die damit verbundenen Decoder-Konfigurationsprobleme ein Angang sind. Das hat für mich gar nichts mehr mit Eisenbahn spielen zu tun, obwohl ich altersmäßig voll zur Zielgruppe zähle.

Ich habe mich für die fast schon nostalgische MPC Classic entschieden und muss nun einige Kompromisse eingehen, die mir allerdings bastlerisch reizvoll erscheinen.

Meine Fahrzeuge sollen alle auf herkömmlichem Analogbetrieb weiterhin einsetzbar bleiben und dennoch auch auf meiner MPC-geseuerten Anlage ebenso Dienst tun. Dazu mache ich sie umschaltbar zwischen AC-Relaisbetrieb und DC-Gleisumpolungsbetrieb.

Das Schaltschema dazu sieht folgendermaßen aus (die grünen Jumper symbolisieren den zweipoligen Umschalter):


Die Beleuchtung muss übrigens keineswegs vollständig isoliert werden, wie es in der Abbildung heißt.

In einer Märklin-Lok mit Feldspulenmotor und wenig Platzangebot sieht ein verbauter Umschalter dann so aus:




Oder in einer Fleischmannlok mit reichlichem Platzangebot folgendermaßen:




Beide Loks erhielten bei dieser Gelegenheit auch gleich fahrtrichtungsabhängige Beleuchtung. Da die Gehäuse leicht abnehmbar sind, muss der Schalter nicht unbedingt nach außen geführt werden, sondern kann im Inneren verborgen bleiben. Diese Umbauarbeit im Verborgenen mag manchem stillos erscheinen. Mir eröffnet sich damit sicherer Fahrbetrieb in verborgenen Streckenteilen und das ist mir den Aufwand für über 50 Loks wert.

Die Besetztmeldung der Gleisblöcke, in denen gerade keine Lok steht, erfolgt übrigens konsequent über Innenbeleuchtungen von Personenwagen oder Schlussleuchten an allen Güterzügen. Dazu muss man sich bei einigen Wagentypen erst einmal Schleiferbefestigungen überlegen. Aber das fällt ja in die Rubrik Bastelspaß.

Thema: Kryptik der Module
askdrhook

Antworten: 11
Hits: 9494

24.10.2017 17:36 Forum: Ideen und Anregungen zur MpC

In über zehn Jahren habe ich mich nun mit dem Gedanken angefreundet, dieses in die Jahre gekommene und dennoch außerordentlich leistungsstarke Programm (MpC-Classic) einzusetzen.

Ich hoffe, in den nächsten Jahren schnellere Fortschritte mit dem Anlagenbau zu machen. Eine Herausforderung bleibt aber der kombinierte Betrieb von analogem Märklin-Material, das nur durch Zurüstung, nicht durch irreversible Umrüstung sowohl auf meiner MpC-gesteuerten Anlage, aber auch auf herkömmlichen Märklin-Analog-Anlagen eingesetzt werden können soll.

Den Digitalisierungs-Hype habe ich genau beobachtet und kam zu dem Schluss, dass Menschen mit dem Thema Betriebssicherheit selbst auf einfachsten Anlagen überfordert sind und alle Digitaltechnik eigentlich eher dabei helfen sollte, diese Überlastung zu überwinden, statt mehr und mehr Steuerungsoptionen an die Hand zu geben.

Den Lärm auf Digitalanlagen, auf denen jede Lok möglichst alles an Geräuschen zum Besten gibt, was auf dem Chip Platz findet, hält man im Kopf nicht aus. Ich finde es sogar langweilig, weil sich damit noch lange keine Geschichten erzählen lassen. Das ist ganz anders auf einer Anlage, auf der man sich spielerisch betätigen kann, ohne ständig Angst vor neuen Katastrophen haben zu müssen.

Für den Märklin Insider Stammtisch Berlin baute ich in den vergangenen Jahren eine Klappanlage, die sich wahlweise analog oder digital steuern lässt. Sie misst immerhin 12 m Länge und ist damit schon etwas schwierig zu überblicken.

Jeden letzten Freitag im Monat ist sie im Max & Moritz (eine altberliner Kneipe in Kreuzberg) im Einsatz und immer, wenn wir digital fahren, ist das Geschrei groß, wenn wieder einer nicht auf seinen Zug aufgepasst hat. Solche Aufgaben sind nichts für Menschen, weil sie darin nicht gut sind.

Das war mir der beste Beweis, dass ein Computer das Aufpassen übernehmen muss. Er wird nicht abgelenkt, nicht müde und ist kompromisslos den "Spielregeln" verhaftet. Man muss mit ihm nicht streiten, denn nach jeder reiflichen Überlegung hat der Rechenknecht einfach Recht mit seinem Tun.

Thema: Wer kennt Renate Danner?
askdrhook

Antworten: 7
Hits: 6408

Daumen hoch! 24.10.2017 16:56 Forum: MpC-Allgemeines

Vielen Dank,

ich war letztes Jahr dort und wurde sehr zuvorkommend bedient. Ich habe allerdings auch gesehen, wie schwierig es ist, eine Anlage auf dem Monitor darzustellen, ohne ständig Bildebenen wechseln zu müssen.
Vermutlich werde ich also bei einem konventionellen Stellpult bleiben müssen. Das passt natürlich optisch ganz prima zu einer alten Märklin-M-Gleis-Anlage.

Thema: Seminar in Berlin?
askdrhook

Antworten: 10
Hits: 16845

24.10.2017 16:50 Forum: MpC-Seminare

Viel Wasser ist die Havel runtergeflossen.

Dennoch war ich inzwischen bei Herrn Danner in Berlin und er hat für mich freundlicherweise alle MpC-Komponenten überprüft und repariert, die ich schon vor Jahren gebraucht erworben hatte.

Zumindest dieses Fundament ist schon mal fertig. Auf der Suche nach einem preiswerten, gebrauchten Schaltschrank auf Rädern war ich noch nicht erfolgreich und bin immernoch unschlüssig, wie viele Höheneinheiten er haben muss. Ein 19" Rack fasst bis zu 18 Karten und beansprucht zwei HE.

Einen ersten, provisorischen Entwurf für den Schattenbahnhof habe ich inzwischen und er passt sogar in meinen Keller:


Wenn ich die Weichen darauf zähle, komme ich auf um die 40, die es wohl insgesamt inkl. des Sichtbereichs oberhalb des Schattenbahnhofs werden könnten.

Zwei Racks habe ich, also 36 Karten sollte ich schon unterbringen können. Zwei HE für das Netzteil, macht dann sechs HE, mit Reserve acht HE, weil ja auch noch eine Steuerung der Deckenbeleuchtung hinzukommen soll. Wenn ich also großzügig bemesse, sollte ein Schrank mit 10 HE perfekt sein.

Thema: Laufen digitalisierte Loks auf einer analogen MpC-Anlage?
askdrhook

Antworten: 4
Hits: 4478

09.01.2016 22:30 Forum: MpC-Allgemeines

Danke für die Hinweise.
Das mit dem CV zurückstellen ist mir schon viel zu kompliziert. ich möchte fahren, nicht fummeln großes Grinsen

Inzwischen habe ich die anderen Beiträge gefunden, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Die Suche dieser Forensoftware ist nicht sehr schlau. Nach Teilen von Worten kann sie anscheinend nicht suchen:


Loks mit Digitaldecoder auf der MPC Classic

DCC Loks mit "altem" G & R System?

MPC und Faulhabermotore

Thema: Soundlok mit MPC
askdrhook

Antworten: 5
Hits: 5325

09.01.2016 18:00 Forum: MpC-Allgemeines

Guten Abend,

die Ausführungen zur Steuerung von Sounds in digitalisierten Loks sind technisch zwar interessant, aber meiner Erfahrung nach nerven ununterbrochen lärmende Loks sehr schnell.

Ich habe dieses Konzept nie attraktiv gefunden. Der Raumklang einer Modellbahnanlage ist niemals einer natürlichen Umgebung ähnlich, wenn man haufenweise Lautsprecher kleinster Bauart verstreut.

Deshalb verfolge ich eine ganz andere Art der akustischen Steuerung. Über einen Lichtkegel, der bestimmte Bereiche der Anlage während des Betriebsablaufs hervorhebt, soll das Augenmerk auf eine bestimmte Szene gelenkt werden. Solange diese Szene hervorgehoben ausgeleuchtet ist, sollen auch Klänge zu vernehmen sein, die dazu passen. Das hat den großen Vorteil, dass Klänge des Vordergrunds mit Klängen des Hintergrunds kombinierbar sind und eine fast natürliche Klangkulisse entsteht. Natürlich müssen dafür Tonaufnahmen gemacht werden, doch das ist kein Hexenwerk.

Etwas aufwendiger ist es da schon, eine Zugdurchfahrt vernünftig zu intonieren. Satte Klänge liegen hierfür vor, aber der Klang soll ja wenigstens ein bisschen dem Bewegungsablauf des Zuges folgen. Daher ist das nur vollständig durchprogrammiert möglich. Der Zug darf sein Tempo während dessen nicht individuell verändern - es sei denn, es liegt genau so eine Klangdatei vor.

Wichtig wäre hier zur Abhilfe eine Soundsteuerung in eine vernünftig dimensionierte Lautsprecheranlage. Diese würde dann in angemessener Lautstärke, aber mit beeindruckendem Schalldruck die Fahrbewegungen der aktuell im Fokus stehenden Fahrzeuge - und NUR dieser Fahrzeuge - begleiten. Die gesamte Geräuschkulisse würde dadurch um ein Vielfaches erträglicher.

Die Königsklasse solcher Anlagenpräsentationen wäre dann das Begleiten eines Zuges durch nacheinander überblendete Lichtkegel und ein Klangerlebnis, das wirklich ein Durchqueren unterschiedlicher Landschaftsabschnitte hörbar macht.

Geht nicht gibt's nicht Augenzwinkern

Thema: Laufen digitalisierte Loks auf einer analogen MpC-Anlage?
askdrhook

Antworten: 4
Hits: 4478

Laufen digitalisierte Loks auf einer analogen MpC-Anlage? 09.01.2016 16:09 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo,

ich glaube nicht, dass meine Frage neu ist, aber ich habe mit den Suchbegriffen "Decoder AND Impulsweite" nichts gefunden.

Obwohl ich die MpC in der nicht-digitalisierten Form einsetzen möchte, habe ich trotzdem die eine oder andere digitalisierte Lok, die eigentlich auch analog fahrfähig sein soll, wie die Hersteller fast aller Decoder beteuern. Allerdings gehen sie dann von Trafobetrieb aus.

Was passiert denn, wenn ich eine Lok mit Decoder mit einem impulsweitenmodulierten Fahrregler zu betreiben versuche, wie das auf einer klassischen MpC-Anlage der Fall wäre?

Und was passiert darüber hinaus, wenn ich in solch einer Lok oder aber auch einer klassisch analogen Lok Glockenankermotoren verbaut habe? Auch in diesem Fall habe ich den Verdacht, dass es Probleme geben kann, die von ungewollten Schleichfahrten bis hin zur Zerstörung des Motors reichen könnten.

Gibt es Abhilfen durch elektronische Nachrüstung? Ein erneuter Motorentausch ist oft nicht möglich, wenn, wie bei sb-modellbau üblich, der Glockenankermotor eingeklebt wurde.

Ich würde mich über eine ausführliche Antwort freuen.

Thema: Wer kennt Renate Danner?
askdrhook

Antworten: 7
Hits: 6408

08.09.2015 17:13 Forum: MpC-Allgemeines

Genau so wird es sein, dass ich das da her habe. Jetzt hat das auch mit dem Telefonat geklappt.

Bin sehr gespannt, ob meine Karten alle intakt sind. Herr Danner will sie für mich testen. Immer gut, jemanden in der Nähe zu haben, den man mit Fragen löchern kann. smile

Thema: Wer kennt Renate Danner?
askdrhook

Antworten: 7
Hits: 6408

Wer kennt Renate Danner? 07.09.2015 20:46 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo,

ich hatte mir vor einigen Jahren mal eine Telefonnummer von Renate Danner notiert. Sie oder ihr Mann sollte damals Ansprechpartner für MpC in Berlin sein. Heute habe ich erneut versucht, dort anzurufen, aber die Nummer ist angeblich unbekannt. Weiß jemand mehr zu geeigneten Ansprechpartnern in Berlin oder Hamburg?

Thema: Seminar in Berlin?
askdrhook

Antworten: 10
Hits: 16845

06.09.2015 18:50 Forum: MpC-Seminare

Eine Frage noch an die erfahrenen MpC-Nutzer:

Wenn ihr euch über die Karten unterhaltet, sagt ihr dann tatsächlich "8804" dazu oder gebraucht ihr andere Begriffe?

Ich finde es irrsinnig schwierig, mir diese Nummern zu merken. Das gelingt mir übrigens auch bei den Artikelnummern der Moba-Hersteller nicht, weil ich solche Nummern komplett bedeutungslos finde und sie sich untereinander viel zu ähnlich sind. Ich will das nicht im Kopf übersetzen. Solches Wissen ist stumpfsinnig. Augen rollen

Ein erfolgreicher Name sollte keine Zahlen enthalten. Das haben die Automobilhersteller nach 150 Jahren Automobilgeschichte endlich herausgefunden.

Andere Hersteller verwenden dreibuchstabige Abkürzungen, aus denen man mit etwas Mühe das Ursprungswort konstruieren kann. Das ist zumindest der Eisenbahnersprache angenähert, wo man auch vom Raw und Hbf spricht. Auch das funktioniert nur mit den Begriffen die sehr häufig verwendet werden.

Bei den seltener verwendeten Aküs führt es dazu, dass sich ein Zuhörer keine Blöße geben will und lieber verständnislos lächelt. verwirrt

Wie gefährlich diese Sprachbehinderung ist, erlebe ich täglich im Job. Da kommen dringende Entscheidungen nicht zustande, weil die Beteiligten sich erst mal über den Jargon des Vortragenden schlau machen müssen. Der findet sich auch noch besonders eloquent, weil er in der Lage ist, solchen Unsinn zu labern. Aus dem Haus treiben sollte man so jemanden statt dessen wegen grober Fahrlässigkeit im Kommunikationsverkehr. Das ist zumindest meine Meinung zum Thema Verständigung.

Mir ist schon klar, dass eine Artikelnummer den Vorteil hat, nicht in unterschiedliche Sprachen übersetzt werden zu müssen. Aber muss sie den Wortbegriff gleich ersetzen?

Meine Frage nach alltagstauglichen Bezeichnungen der Karten ist durchaus ernst gemeint, denn ich will keine Missverständnisse beispielsweise bei Telefonaten riskieren.

Thema: Seminar in Berlin?
askdrhook

Antworten: 10
Hits: 16845

05.09.2015 22:24 Forum: MpC-Seminare

Hallo Werner, hallo Bert,

Vor dem festen Aufbau der Anlage wollte ich alle Segmente als fliegenden Aufbau realisieren und dazu bereits die Steuerung vorbereiten, damit ich ausprobieren kann, wo genau ich die Unterteilung der Segmente am besten mache. Die Anlage soll am Ende transportabel sein, damit sie nicht das gleiche Schicksal ereilt, wie die meisten Anlagen. Sie soll nach meinem Ableben - was sich hoffentlich nicht allzu bald ereignet - in eine Stiftung übergehen, die Vorführanlagen benötigt, um damit Veranstaltungen zum lebenslangen spielerischen Lernen durchzuführen.

Auch in Zukunft werden viele Leute nicht den Platz haben, um sich eine eigene Anlage aufbauen zu können. Da sind mobile Anlagen das Mittel der Wahl.

So halten wir es auch beim Märklin Insider Stammtisch in Berlin. Unsere neue Anlage ist zerteilbar und fährt zwischen zwei doppelgleisigen Kehren dreigleisig über die Tische. Eine Drehscheibe und eine Abstellgruppe in den Kehren ergänzen das Ensemble. Das ermöglicht reichlich Spielspaß für 30 - 40 Teilnehmer.

Während die Anlage des Stammtisches digital gesteuert wird, möchte ich eine echte Streckenkontrolle haben. Man kann nur wenige Minuten genug Aufmerksamkeit für 3 und mehr Züge aufbringen. Also muss der Computer dieses Defizit auffangen und ein entspanntes Spielen ermöglichen - so der Plan.

Thema: Seminar in Berlin?
askdrhook

Antworten: 10
Hits: 16845

Seminar in Berlin? 30.08.2015 00:14 Forum: MpC-Seminare

Guten Tag,

endlich verfüge ich nach dem Hausbau über den Moba-Keller undmöchte mich nun mit dem Bau der Anlage beschäftigen.
Einige MpC-Komponenten habe ich über die Jahre schon erstanden und auch einen PC dafür aufgebaut.

Allerdings fehlt es mir am routinierten Verständnis, wofür die einzelnen Steckkarten da sind und wie ich sie zusammen mit einem Gleisplan zu einer Gesamtsteuerung zusammenfüge.

Falls dafür ein Seminar dienlich ist, möchte ich das gerne im Umkreis einer Tagesreise um Berlin besuchen.

Statt der Artikelnummern der Karten, würde ich persönlich einen Farbcode vorziehen. Das lässt sich während des Aufbaus und auch bei Wartungsarbeiten viel schneller erkennen und assoziieren. Zudem wären gruppierte Anschlüsse gut, damit man nicht erst nachdenken und mitzählen muss, welche Leitung wo an die Karte dran muss. Auch hier könnte ein Farbcode helfen, wie er sich schon bewährt hat.

Thema: Zeigt her eure Schaltschränke...
askdrhook

Antworten: 32
Hits: 27483

30.08.2009 00:25 Forum: MpC-Hardwarethemen

Zeit zum Planen war außer der Überholung von inzwischen fast 300 Fahrzeugen das einzige, was ich in zielführender Weise investieren konnte.
Dass der eigene Fahrzeugbestand auch wächst, wenn einem viele ausgemusterte Modellbahnen durch die Finger gehen, ist wohl nachvollziehbar. Irgendwann sollen diese Schätzchen auch mal mehr als nur eine teststrecke hin und her fahren. Das ist alleine noch kein vernünftiger Grund ein Haus zu bauen. Aber es gibt ja zum Glück noch andere Gründe...

Thema: Zeigt her eure Schaltschränke...
askdrhook

Antworten: 32
Hits: 27483

28.08.2009 21:08 Forum: MpC-Hardwarethemen

...die Idee mit den zwei phasengleichen Steckdosen kam mir bei der Überlegung, evtl. bis zu 8 Trafos für die Anlage einzusetzen. Diese 8 Trafos hätte ich sogar schon herumliegen, aber wer will noch einen Trafo, wenn er schon über MpC nachdenkt?
Klar wäre es kultig, wenn man die schönen alten Trafogehäuse als Fahrregler nutzen könnte.

Ach so: Ich muss noch dazu sagen, dass ich das Haus um die Anlage herum in den nächsten 2 Jahren bauen werde. Da plant man seine Elektroinstallation auch schon mal rückwärts.
Augenzwinkern

Zeige Themen 1 bis 20 von 28 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 · 2001-2004 WoltLab GmbH