Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

MPC Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Zeige Themen 1 bis 20 von 213 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Atf
Helmut

Antworten: 9
Hits: 8776

21.11.2021 11:19 Forum: Modellbau allgemein

Hallo Peter
Schön dass es bei dir mit dem ATF geklappt hat.
Spur N ist ja noch empfindlicher gegen Staub und Öl.

Noch eine Erfahrung von mir:
Meine alte Anlage war im Keller. Daneben Heizung und Garage.
Immer Kontaktprobleme, mit ATF wurde es besser.
Seit ca. 3 Jahre ist meine neue Anlage im 1. OG. Ist eine leere Wohnung.
Ergebnis: Einmal im Jahr werden die Schienen geputzt und ein wenig ATF. Die Loks werden alle 40 Betriebsstunden geprĂŒft.
Fast kein Schmutz. Die Wagen habe ich vor 3 J. gereinigt und bis jetzt sind alle noch sauber. 3 Reinigungszwerge fahren auch immer mit.

Dadurch: Einschalten – Fahren – Geniesen.
(NĂ€chstes Jahr muss ich unbedingt mal Landschaft bauen)

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Richtungswechsel im Block
Helmut

Antworten: 5
Hits: 506

21.11.2021 10:49 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo Roman
Ich hab das bei mir mal ausprobiert:

Bahnhofsgleis vorne und hinten ein Haltepunkt, ist also in beiden Richtungen befahrbar, ohne Richtungswechsel durch Fahrstraße und mit Abfahrverzögerung

Test mit Abfahrverzögerung:
Mit Gz: pendelt
Ohne Gz: Lok bleibt stehen.

Test ohne Abfahrverzögerung:
Mit Gz: Lok pendelt
Ohne Gz: Lok pendelt

Das ist mir noch nie so aufgefallen, da meine WendezĂŒge, die im Bahnhof wenden immer mit Fahrauftrag unterwegs sind.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Blockkarten Verdrahtungstest nicht Ok
Helmut

Antworten: 7
Hits: 839

03.11.2021 20:50 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Peter
Irgendwie verstehe ich nicht, was du da gebaut hast.
Wenn das ein Testkreis sein soll, so mĂŒsste der min. 3 Blöcke mit min. je einem Belegt Melder fĂŒr die Haltestrecke haben.
Des Weiteren bei einem Block (oder auch bei zwei) ein Ausweichgleis (Hilfsblock) mit Haltestrecke. Dann alles richtig verdrahten und in die Formulare eintragen.
Dann kann man mit 2 ZĂŒgen Testfahrten machen und die FR einstellen. Dann kann man ĂŒberprĂŒfen ob die Blockkarten in Ordnung sind.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Blockkarten Verdrahtungstest nicht Ok
Helmut

Antworten: 7
Hits: 839

30.10.2021 19:32 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Peter,
nach so viel Jahren kann viel passiert sein:
Leitung abgerissen, kalte Lötstelle, schlechte Verbindung Steckkarten usw.

Also ich wĂŒrde den ersten Block nehmen und prĂŒfen, dann den dazugehörigen Hilfsblock und die Belegtmelder einzeln prĂŒfen.
Dann die dazugehörigen Querverbindungen prĂŒfen.

Alle andere Blockkarten rausziehen!
Dann immer weiter testen.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Bremscharakteristik im Haltepunkt (Br.i.Hpkt.)
Helmut

Antworten: 7
Hits: 924

Bremscharakteristik im Haltepunkt (Br.i.Hpkt.) 23.10.2021 18:24 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo,
ich habe jetzt alle Fahrregler (FR) so eingestellt, dass bei Stellung 15 gleich obere Geschwindigkeit „o“.
„h“ und „s“ musste ich bei einigen FR noch ein bisschen Ă€ndern.
Dann habe ich bei einigen FR (Roco-Motor, FH-Motor, usw.) fĂŒr meine zwei Musterblöcke mit langer Haltestrecke eine Aktion geschrieben.

Das sieht so aus: Ak 20: FR24, ein: 7s, Bef: c4, aus: -, Bef: c0
Belm: B3 fv und B6 fv
Der c-Wert schwankt zw. c2 und c6 je nach Lok.
Dann viele Testfahrten gemacht.

So fahren die ZĂŒge nach Schleich in die Haltestrecke und werden sanft abgebremst bis zum Stillstand. Die Haltestrecke ist ca. 50cm. Einige Haltestrecken muss ich noch verlĂ€ngern, aber nur im Sichtbaren Bereich. Das ist noch machbar, da ich noch nicht geschottert habe.

An der neuen Trennstelle fixiere ich die Schienen mit Heißkleber. Dann die Schiene mit der Trennscheibe trennen.. Dann mit 2K-Kleber die Schnittstelle verkleben. Vorher rechts und links der Schnittstelle ein Zahnstocher festklemmen. So kann der Kleber nicht weglaufen. Am nĂ€chsten Tag wenn alles fest ist, plan schleifen. So habe ich schon einige Trennstellen nachtrĂ€glich eingebaut.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Bremscharakteristik im Haltepunkt (Br.i.Hpkt.)
Helmut

Antworten: 7
Hits: 924

Bremscharakteristik im Haltepunkt (Br.i.Hpkt.) 17.10.2021 15:08 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo Jörg und alle,
nochmal zu meiner Frage:
u: untere Anfahrspannung (ist klar, eine Lok fĂ€hrt frĂŒher los als die andere.)
o: eine Lok liegt bei 80-90 , manch andere bei 240.
Ich fahre dann im Betrieb auf Stellung 8-10 (1-15).

Habe jetzt mal bei einigen FR das o auch als normale Geschwindigkeit eingestellt. Also ich fahre nicht wie vorher auf Stellung 10 (bei 1-15), sondern auf Stellung 15.
Dabei habe ich festgestellt, dass die Fahreigenschaften zw. h und s und c etwas besser sind. Wie stellt ihr den FR ein?

Zum Bremsen i. Hp:
Nur einen festen Wert im Block eingeben, das geht nicht. Jeder Zug hĂ€llt dann vor dem Signal wo anders, andere fahren drĂŒber.

Da man ja diesen Blockwert per Aktion nicht Ă€ndern kann (oder doch?), mĂŒsste man fĂŒr jeden FR eine Aktion schreiben. In dieser stehen dann alle Auslöser drin.

Das werde ich demnÀchst testen.
Nochmal, wie habt ihr das gelöst.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Bremscharakteristik im Haltepunkt (Br.i.Hpkt.)
Helmut

Antworten: 7
Hits: 924

06.10.2021 20:34 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo,
habe in den letzten Tagen alle FR-Einstellungen noch mal ĂŒberprĂŒft.
Das Ergebnis war, dass ich bei einigen Blöcken die Haltestrecke etwas verlÀngern muss, zumindest bei den sichtbaren Strecken. Dann kann ich auch die Loks mit FH-Motor besser einstellen.

Noch eine Frage: Wie stellt ihr die FR ein.
u: untere Anfahrspannung (ist klar, eine Lok fĂ€hrt frĂŒher los als die andere.)
o: eine Lok liegt bei 80-90 , manch andere bei 240.
Ich fahre dann im Betrieb auf Stellung 8-10 (1-15).
So dass es optisch gut aussieht. Auch bei meiner Messstrecke liege ich gut im Mittel.

So fahre ich schon 30 Jahre, ich trau mich gar nicht zu fragen ob das richtig ist.
Vielleicht hat doch jemand noch ein Tipp.
Es belebt auch vielleicht unser Forum.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Bremscharakteristik im Haltepunkt (Br.i.Hpkt.)
Helmut

Antworten: 7
Hits: 924

Bremscharakteristik im Haltepunkt (Br.i.Hpkt.) 30.09.2021 20:31 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo.
Man kann ja im Blockformular den c-wert eingeben oder im Fahrregler eingeben.
Habe mal auf ebener Strecke bei einem Block die Haltestrecke zum Testen verlÀngert.
Im Blockformularc+7 eingegeben. Die ZĂŒge bremsten wunderbar ab bis zum stillstand.
Die Loks mit Roco-Motor brauchten ca. 45 – 55cm bis zum Stillstand. Optisch gesehen sah das gut aus.

Aber: Die Loks mit FH-Motor brauchten 80-120cm. Ist zuviel.
Auch wenn ich den c-wert verringere, bleibt immer der große Unterschied.
Dann den Blockwert c wieder gelöscht und habe jeder Lok einen eigenen Wert gegeben. Roco-Motor c-wert zw. +3 und +5, FH-Motor +1.
Jetzt bremsen alle Loks in der Haltestrecke nach ca. 40cm bis zum Stillstand.

Man könnte es so lassen. Vielleicht habt Ihr fĂŒr diese Einstellungen noch eine andere Idee.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Problem mit der Steuerung
Helmut

Antworten: 6
Hits: 965

28.08.2021 18:50 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Christian,
hab mal in meinem Archiv „Störungen“ nachgeschaut:

siehe mein Beitrag „SNT“ im Forum vom 18.12.2014

oder „Steuerung "spinnt" kurzzeitig“ von RoKoEsn vom 14.01.2009
(die letzten BeitrÀge)
Vielleicht hilft es.

Also meine Netzteile, Computer und Monitor hÀngen an einer Steckdose. Und dass beim Abschalten der PD0 noch ein Impuls bekommt, das ist das Problem.
Wie ist die Verlegung des PD0?
Schaltet der SNT auch wÀhrend des Betriebes mal aus und ein?

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Problem mit der Steuerung
Helmut

Antworten: 6
Hits: 965

27.08.2021 20:48 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Christian,
ich hab mir einige male dein Beitrag durchgelesen. Auf Anhieb weiß ich auch keine Lösung. Aber mir ist noch einiges unklar.

--Du hast drei NTFSP und ein NT2. Normal sind es zwei NTFSP, fĂŒr was ist das Dritte?

--Zum Starten: Ich hab eine andere Reihenfolge:
PC ein, NT1 ein, MpC Enter, dann wie gewohnt weiter.

--wenn diese Störung auftritt, wĂŒrde ich nicht die Karten und Kabel ziehen, sondern den SNT prĂŒfen. Ist er tatsĂ€chlich aus bzw. ein.
Datenleitung PD0 prĂŒfen.

--Ich vermute, dass du irgendeine Kontaktunterbrechung hast.
Am Kabel, Verbindung zwischen 8500 und 8801 hast.

--Dass die Spannungsspitzen der Trafos die Ursache sein können, halte ich fĂŒr unwahrscheinlich.

Viel Erfolg

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Stromkreise
Helmut

Antworten: 1
Hits: 684

19.05.2021 21:41 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Alfred,
ich weiß nicht genau was du damit meist.
Schau mal in die BA 3.9:
Seite 116 Trafo primÀrseite
Seite 125: NTFSP aus 2 Moba-Trafos. Ist es das, was du meinst?
Seite 172: Tabelle 1.
Seite 222: Verdrahtung NTFSP 1 und NTFSP 2
Ich hoffe ich konnte helfen.

Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Streckeformular Belegt, bzw. Freimelder
Helmut

Antworten: 4
Hits: 1151

19.05.2021 21:16 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo Gerhard,
deine Verdrahtung ( Mpc-Gleise-Oberleitung) ist ja schon was ganz Spezielles. Hab’s im Stummiforum noch mal nachgelesen.

Probiere mal folgendes: Eine Aktion: Löst aus wenn der Zug den Bahnhofsblock belegt. Befehl: RĂŒckwĂ€rtiger Block manuell besetzt melden, Zeit eingeben: 5-10sek .(testen)
Danach kann erst eine neue Fstr. geschaltet werden.

Viele GrĂŒĂŸe Helmut

Thema: Streckeformular Belegt, bzw. Freimelder
Helmut

Antworten: 4
Hits: 1151

18.05.2021 19:55 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo Gerhard,
so wie ich das verstehe hat dein letzter Wagen keine Besetztmeldung. Wie funktioniert das im Betrieb? Und warum nur nicht bei dieser Weiche?
Probiers mal mit einem Fahrauftrag, der mit einer Aktion vorher ausgelöst wird.

Gruß Helmut

PS: die Schaltung Loklicht mit LED, hab ich mal getestet, geht nicht. Berichte wenn es geht. Wird noch etwas dauern, hab noch andere Baustellen in Haus und Hof.

Thema: Fehler auf der Karte 8912 Stellmotore
Helmut

Antworten: 4
Hits: 829

Testkabel und Adapterkarte 09.05.2021 09:39 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Bodo,
wie auf Seite 91, BA 3.9 beschrieben, nimmst du einen 10 pol. Pfostenverbinder mit einer Flachbandleitung. An deren Ende 8 Leds mit Vorwiderstand. Der gemeinsame geht dann an +.
Ich habe dafĂŒr Reihenklemmen mit LED aus meinem Fundus genommen. (Phönix). Gibs auch von anderen Herstellern. Oder halt selbst auf eine Streifenplatine bauen.
FĂŒr die LED-Karten habe ich das gleiche, nur mit 16 pol. Pfostenverbinder.

Noch ein Tipp:
Wenn man trotzdem auf einer Karte was messen will, habe ich mir schon vor Jahren eine Adapterkarte gebaut. Ich habe es schon einmal gepostet, finde aber mein Beitrag nicht mehr.
Hier nochmal:
Also ich verlÀngere mit der Leitung nur den Steckplatz der Originalkarte.
In den Steckplatz im 19" Rahmen kommt eine leere Karte (mit Leiterbahnen) und Stiftleiste.
An die Leiterbahnen lötet man die 32pol. Leitung (32x0,14 oder Àhnlich). An das andere Ende der Leitung wird dann der Steckkartenblock angeschlossen.
Dieser hat eine Buchsenleiste. Da kann man die originale Karte reinschieben und kann an den Bauteilen messen. Da ja die VerlÀngerung 1: 1 ist, kann man alle Karten damit messen.
Ein Bild kann man leider nicht anhÀngen, deshalb nur die Beschreibung.

Viele GrĂŒsse Helmut

Thema: Fehler auf der Karte 8912 Stellmotore
Helmut

Antworten: 4
Hits: 829

07.05.2021 19:49 Forum: MpC-Hardwarethemen

Hallo Bodo,
schau mal in die Bauanleitung 3.9 Seite 30. Da ist alles schön aufgelistet.
Doch wĂŒrde ich zuerst direkt an der Karte messen, ob der Ausgang defekt ist.
Ich habe mir fĂŒr solche FĂ€lle ein Testkabel gebaut. Von dem Pfostenstecker mit Flachbandkabel an eine Reihe mit 16 LEDs (Vorwiderstand) .
Viele GrĂŒĂŸe Helmut

Thema: Hp5 als Blockhöchstgeschwindigkeit
Helmut

Antworten: 2
Hits: 970

18.04.2021 18:11 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo Gerhard,
genaues kann ich auch nicht sagen. Ich vermute , dass mit deinen Einstellungen kein Spielraum mehr fĂŒr Hp5 da ist.
Mal probieren den FR ohne jegliche EinschrÀnkungen ein stellen. Dann mit Hp5 testen.

Nochwas: Ich habe dir an deine Stummiadresse eine PN geschickt. Mit einem Plan fĂŒr Loklicht aus einem alten MIBA-Heft. (hier kann man kein Anhang mitschicken)
Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Konstantlicht
Helmut

Antworten: 4
Hits: 1323

30.03.2021 19:58 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo Gerhard,
das Konstant Licht das ich jetzt gebastelt habe, ist fĂŒr eine BR 39 FL 4136. Die hatte auch im vorher vorne kein rotes Licht.
Am Zug fÀhrt die Lok sowieso immer nur vorwÀrts. Das mit den LEDs ankleben war eine mordsfummelei.
Den Gleichrichter hĂ€tte ich gar nicht gebraucht, Das habe ich so ĂŒbernommen von meiner flackerfreien Wagenbeleuchtung.
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php...=48933&start=25 Beitrag 35

Als nÀchstes werde ich eine Drehgestell Lok umbauen, die ein schwaches Licht hat. (Da wo mehr Platz ist).
Einen Plan hab ich noch nicht, wenn ich Erfolg habe werde ich mich wieder melden.

Frohe OstergrĂŒsse
Helmut

Thema: Konstantlicht
Helmut

Antworten: 4
Hits: 1323

Lok hat wieder Licht 29.03.2021 18:58 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo,
vorab die Lok hat wieder Licht!

Nachdem ich die kleine Platine wieder ausgebaut hatte, alles gemessen, Transistor und die LED waren kaputt. Der Fehler war der falsche Transistor. Es war ein BF 256 C, den sollte man fĂŒr solche Zwecke nicht nehmen. (warum es ohne Lok ginge, und mit Lok nicht- keine Ahnung.)

Habe vorige Woche neue Transistoren bestellt, gestern wieder eingebaut, heute mittag mit dem Enkel gefahren, die Lok hat ein schönes Spitzenlicht, das so ab 3V gleichmĂ€ĂŸig brennt. (muss nochmal genau messen).

Zur BestĂŒckung: auf der kleinen Lochraster-Platine ist der SMD Gleichrichter, der BF 256 B, und eine Diode 1N4147.
Die Leuchtdioden SMD 1206 und SMD 3528 mit Drahtenden aufgeklebt auf Lochraster-Platine 10x5mm.
Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Konstantlicht
Helmut

Antworten: 4
Hits: 1323

Konstantlicht 22.03.2021 20:06 Forum: MpC-Allgemeines

Hallo
Mal eine Frage an die Elektroniker:
Es gibt da ein J-FET Transistor BF 256B mit dem man eine Konstant Beleuchtung fĂŒr die Lok machen kann.
Man brauch nur drei Teile, eine Diode, den Transistor und die Led. Oder auch zwei. ( Schaltung im Internet vorhanden). Habe eine Lok zum Testen damit bestĂŒckt.

Auf dem Testgleis mit Fahrtrafo geht alles. Ab ca. 3V brennt die LED gleichmĂ€ĂŸig, auch wenn die Spannung höher geht.
Mit fahrender Lok brennt was durch. Also die LED ist noch ganz. Der BF256 ist durchgebrannt!

Dann habe ich zum Testen die Schaltung an der Schiene (MpC) angeschlossen brennt sie auch. Bei ca. 8-10V. Ohne Lok.
Stelle ich nun eine Lok auf die Schiene brennt der BF durch. Das ist mir nicht ganz klar.
Vielleich hat jemand eine Lösung.
Viele GrĂŒĂŸe
Helmut

Thema: Nichts fÀhrt mehr
Helmut

Antworten: 1
Hits: 929

09.03.2021 10:26 Forum: MpC-Softwarethemen

Hallo
Alles fÀhrt wieder!
Habe die Ersatz-Interface Karte eingebaut. Alles wieder gut.
(Hatte ich von einem Moba-Kollegen der aufgehört hat.)

Werde das ein paar Tage laufen lassen. Dann die Karte zur Kontrolle zu MpC schicken.

Viele GrĂŒĂŸe Helmut

Zeige Themen 1 bis 20 von 213 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 · 2001-2004 WoltLab GmbH