Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

MPC Forum » MpC-Allgemeines » Bahnhofsblock 224 darf von langen Zügen nur einseitig angefahren werden. Wie umsetzten?? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Gerhard Gerhard ist männlich
Foren As


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 75

Bahnhofsblock 224 darf von langen Zügen nur einseitig angefahren werden. Wie umsetzten?? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Habe an meiner Nebenbahn einiges umgebaut, und kann nun in eines der Bahnhofsgleise ( Block 224 ) von beiden Seiten einfahren.
Es geht um die 2 längsten dort verkehrenden Züge.
Gleisbedingt können aber die 2 längsten Züge nur von der vorwärtsbezogenen Richtung einfahren, von der rückwärts Richtung bleibt der letzte Wagen auf der Einfahrweiche stehen.
Diese beiden Züge kürzen will ich auch nicht, die sind ja auch nur 75 cm lang.
Eine längen Begrenzung im Blockformular ist ja nur pauschal für beide Richtungen möglich, ebenso wie die zugelassenen Zugtypen für den Block.
Bei einem Blick ins Streckenformular sehe ich nur die Möglichkeit mit einem Freigabe Schalter.
Dieser Freigabe Schalter könnte mittels Aktion für alle Züge bis Länge 6 = 60cm eingeschaltet werden, und dann danach mit einer 2. Aktion beendet werden.
Oder habe ich sonst eine andere Einfachere Möglichkeit wie ich diesen 2 Zügen bei Rückwärts fahrt zu Block 224, das schalten dieser Fahrstraße verbieten kann?

__________________
Gruß
Gerhard
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=149089&hilit=kirchheim

08.09.2022 13:20 Gerhard ist offline Email an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
Holha Holha ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 16.06.2008
Beiträge: 105

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gerhard,

mit diversen Aktionen ist dies kein Problem.
Beispiele wie Zug Typ, oder die Zuglänge verändern und zurücknehmen. Auch ein Fahrregler Wechsel A auf B mit anderen Zug Typ und Zuglänge wäre eine Möglichkeit.
Auch ein Freigabeschalter im Fahrstraßenformular bietet sich an.
Allerdings vermisse ich die Lösung durch einen Fahrauftrag.
Mit einem Fahrauftrag ist das am einfachsten zu lösen.
Zusätzlich kann man in einem Fahrauftrag eine Aktion einbauen.
Auch der Wechsel vom Zug Typ ist hier möglich.
Einfach ausgedrückt - in einem Fahrauftrag ist fast alles möglich.
Der Wechsel ist mit einer einfachen Aktion kein Problem.

LG Hans

12.09.2022 14:31 Holha ist offline Email an Holha senden Beiträge von Holha suchen Nehmen Sie Holha in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Gerhard ist männlich
Foren As


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 75

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans

Danke für die Antwort.

Ich hatte dazu bereits für einen Zug 2 Aktionen geschrieben, welche davor auf einen andern Zugtyp wechselt, und danach zurück wechselt.
Das hat ja auch gut funktioniert. Meine Frage war eher dahin, ob ich irgendwo sonst das einfach in einem Formular ein/angeben kann.

Mit Zugtyp habe ich ja schon von Anfang an alle meine Züge gesteuert, auch weil ich auf 2 und 3 leiter Gleise gleichzeitig fahre. Schon lange sind aber alle Züge mit ihrer Route unterwegs.
Fahraufträge verwende ich eher wenige, oder nur zum teil für eine kleine Aufgabe.

Ich hatte bezüglich meiner verschiedenen Schattenbahnhöfe so eine Art Ausfahrmatrix gewünscht. Vor allem bei meinem Diesellok Schattenbahnhof auf dessen 5 Gleisen zwischen 2 und 8 Züge hintereinander stehen. Jahrelang lief der mit Normaler Staffellauf Funktion, aber ich wollte vor allem das 1 Gleis bei dem 8 Züge hintereinander stehen öfters ausfahren lassen. Und dafür habe ich dann eine Fahrauftrag Matrix mit Fahraufträgen erstellt, welche relativ kompliziert war, ich habe es oft selbst nicht mehr richtig durchschaut. Mittlerweile habe ich dazu alle Fahraufträge wieder gelöscht, und steuere das mit Aktionen welche nur die Ausfahrstopschalter ein bzw. ausschalten.
Da aber meine 4 Schattenbahnhöfe noch alle mit Kippschalter als Ausfahstop Schalter geschaltet wurden, mußten diese auf Softwareschalter umgestellt werden ( Bildschirmstellwerk habe ich erst seit 3 Jahren).
Insgesamt konnte ich mich mit Fahraufträge noch nicht so richtig anfreunden.
Ich verwende lieber Aktionen wo es geht ( ca. 350 )

__________________
Gruß
Gerhard
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=149089&hilit=kirchheim

13.09.2022 10:59 Gerhard ist offline Email an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
T.A.H.
Grünschnabel


Dabei seit: 31.07.2022
Beiträge: 1

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Gerhard

Du schreibst, dass bei dir alle Züge schon lange mit ihrer Route unterwegs sind. Probiere doch einmal folgendes:
Gib den beiden langen Zügen für "Route rückwärts" eine eigene Route ein,in der der Block 224 nicht enthalten ist. Jetzt sollten die zwei Züge bei Rückwärtsfahrt den Block 224 nicht mehr anfahren.


Gruss T.A.H.

13.09.2022 19:05 T.A.H. ist offline Email an T.A.H. senden Beiträge von T.A.H. suchen Nehmen Sie T.A.H. in Ihre Freundesliste auf
Gerhard Gerhard ist männlich
Foren As


Dabei seit: 01.01.2006
Beiträge: 75

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo T.A.H.

Ja manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Ich habe sowieso schon ca. 10 Routen für die Nebenbahn am laufen, da kommts ja auf eine neue auch nicht drauf an.

Danke

__________________
Gruß
Gerhard
https://www.stummiforum.de/viewtopic.php?f=64&t=149089&hilit=kirchheim

14.09.2022 10:03 Gerhard ist offline Email an Gerhard senden Beiträge von Gerhard suchen Nehmen Sie Gerhard in Ihre Freundesliste auf
Holha Holha ist männlich
Doppel-As


Dabei seit: 16.06.2008
Beiträge: 105

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich darf nochmals eine Lanze für die Fahraufträge brechen.
Ich verwende diese seit 2008 und verwende keine Routen mehr.
Seit der Version 3.9 gibt es auch keine Block - oder Ausfahrschalter mehr. Das erlegt alles der FA mit dem Los Befehl.
Nun was die Aktionen betrifft kann ich locker mithalten. Es sind zur Zeit 700. Der Grund ist die Steuerung der 47 Züge auf der Anlage. Diese werden mit 30 programmierten Fahrplänen gesteuert. Manuelle Fahrten sind natürlich möglich. Kommen aber selten zur Anwendung.
Diese Fahrpläne werden über das BSTW aufgerufen.
Sie können aber auch über das MpC aufgerufen werden.
Die Züge sind keine Fantasiezüge, sondern nach dem Original zusammengestellt. So wie sie zwischen 1909 und 1970 auf der Tauernbahn gefahren sind.
Die Tauernbahn ist eine Gebirgsstrecke zwischen Schwarzach (Salzburg) und Spittal an der Drau (Kärnten) in Österreich.
Die Anlage befindet sich in Schwarzach im Eisenbahnmuseum Tauernbahn.

LG Hans

15.09.2022 17:33 Holha ist offline Email an Holha senden Beiträge von Holha suchen Nehmen Sie Holha in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 · 2001-2004 WoltLab GmbH