Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

MPC Forum » Modellbahnartikel anderer Hersteller bei der MpC » Sound » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
joerg joerg ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 15.06.2004
Beiträge: 238

Sound Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich rede von der MpC-Classic und habe mich mal etwas mehr mit dem Thema Sound beschäftigt. Händler haben mir bzgl. Zimo abgeraten, Doehler & Haass hat gleich gesagt, geht nicht.
Nun bin ich auf Uhlenbrock gestoßen. Die geben an

Zitat:
Analog Sound
Der IntelliSound kann auf analog gesteuerten Anlagen das Fahrgeräusch der Lokomotive in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit naturgetreu wiedergeben. Auch die Anlass- und Ab stellgeräusche werden im Analogbetrieb abgespielt. Für das IntelliSound-Modul wird dazu ein Decoder benötigt, der die Soundbefehle auch im Analogbetrieb ausführt.


Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dazu ein Decoder notwendig, der im reinen Analogbetrieb auch den Sound ansteuert. Solche Decoder hat Uhlenbrock auch, bzw. bietet Decoder mit "Analogansteuerung des Sound" und Soundmodul als ein Teil an.

Nun die Frage an Euch: hat schon mal jemand mit Sound bei der MpC-Classic herumexperimentiert oder sogar soetwas im Einsatz?

Vielen Grüße
Jörg

__________________
1. PC MpC auf XP; 2. PC MpC-Manager auf Win7 - beide "headless";
Steuerung via RDP von Linux/Ubuntu Laptop;
Bstw auf mehreren Tablets mit Win7 und auf Linux/Ubuntu mit Wine;
DAT-Datei für Bstw auf Samba-Server (Ubuntu/Gentoo);
Sync mit RSYNC

14.04.2021 11:14 joerg ist offline Email an joerg senden Beiträge von joerg suchen Nehmen Sie joerg in Ihre Freundesliste auf
N-Bahn-Tom N-Bahn-Tom ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 09.09.2012
Beiträge: 10

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jörg,

deinen Beitrag habe ich gerade erst gesehen, ich habe Bauteile für ein Eigenbau-Dampflokgeräuschmodul bestellt, sind aber noch unterwegs. Nach deren Eintreffen muss ich mal schauen ob alles überhaupt in ein N-Fahrzeug hineinpasst. Zu gegebener Zeit werde ich über Erfolg oder Misserfolg berichten.

FreuNdliche Grüße,
Thomas

PS: Nochmal gelesen, hier geht es um Sountdecoder, also bin ich etwas am Thema vorbei.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von N-Bahn-Tom am 22.04.2021 16:30.

21.04.2021 19:04 N-Bahn-Tom ist offline Email an N-Bahn-Tom senden Beiträge von N-Bahn-Tom suchen Nehmen Sie N-Bahn-Tom in Ihre Freundesliste auf
joerg joerg ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 15.06.2004
Beiträge: 238

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
mich interessiert alles, um eine anfahrende Dampflok hören zu lassen.
Halte mich bitte auf dem Laufenden zu Deinen Dampflokgeräuschmodulen.
VG
Jörg

__________________
1. PC MpC auf XP; 2. PC MpC-Manager auf Win7 - beide "headless";
Steuerung via RDP von Linux/Ubuntu Laptop;
Bstw auf mehreren Tablets mit Win7 und auf Linux/Ubuntu mit Wine;
DAT-Datei für Bstw auf Samba-Server (Ubuntu/Gentoo);
Sync mit RSYNC

22.04.2021 18:57 joerg ist offline Email an joerg senden Beiträge von joerg suchen Nehmen Sie joerg in Ihre Freundesliste auf
N-Bahn-Tom N-Bahn-Tom ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 09.09.2012
Beiträge: 10

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jörg,
es hat etwas länger gedauert mit meiner Antwort, liegt daran das ich noch eine größere Reparatur an zerschossenen Mpc-Karten inklusive GBUF hatte und ich die Bauteile für den Sound nur nebenbei mitbestellt habe. Letztendlich war es erfolglos, entweder weil ich einen Transistor nicht bekommen habe und einen Ersatztyp genommen habe, oder mit dem Schaltplan stimmt etwas nicht. Obwohl der Ersteller ein funktionieren zugesichert hat. Soviel Kenntnisse von Elektronik habe ich nicht, dass ich das bewerten kann. Es reich nur für einen Nachbau.
FreuNdliche Grüße,
Thomas

12.06.2021 21:11 N-Bahn-Tom ist offline Email an N-Bahn-Tom senden Beiträge von N-Bahn-Tom suchen Nehmen Sie N-Bahn-Tom in Ihre Freundesliste auf
Matthias Schwarz Matthias Schwarz ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 30.06.2004
Beiträge: 8

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo N-Bahn-Tom
kannst mir den Schaltplan mal schicken, ich kann ihn mir gerne ansehen.
Ich bin Elektroniker und interessiere mich auch für das Thema von joerg.
Vielen Dank
LG Matthias

13.06.2021 00:35 Matthias Schwarz ist offline Email an Matthias Schwarz senden Beiträge von Matthias Schwarz suchen Nehmen Sie Matthias Schwarz in Ihre Freundesliste auf
joerg joerg ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 15.06.2004
Beiträge: 238

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
da ich derzeit mit Haus, Hof, Garten, Feuerwehr, Anlagenbau unterwegs bin, kann ich im Moment nur einen "Zwischenbericht" liefern.
Aktuell habe ich eine BRAWA BR 57 mit einem Sound-Decoder und Lautsprecher von Uhlenbrock ausgerüstet. Die Maschine fährt analog (mit MpC habe ich es nicht getestet, aber da sollte es nicht anders sein), aber es ist kein Sound zu hören.
Mein Verdacht ist, daß der Decoder nicht richtig eingestellt ist. Das sollte der Verkäufer vorab machen. Leider habe ich kein Equipment, um selbst auf den Decoder zu schauen. Aktuell bin ich auf der Suche eines Hobby-Kollegen/-in in meiner Nähe, welche/r mir mal den Decoder auslesen und einstellen kann.
Ich bleibe am Ball und melde mich, sobald es neue Erkenntnisse gibt, bin da auch sehr optimistisch, daß es mit dem Sound bei der MpC funktioniert.
VG
Jörg

__________________
1. PC MpC auf XP; 2. PC MpC-Manager auf Win7 - beide "headless";
Steuerung via RDP von Linux/Ubuntu Laptop;
Bstw auf mehreren Tablets mit Win7 und auf Linux/Ubuntu mit Wine;
DAT-Datei für Bstw auf Samba-Server (Ubuntu/Gentoo);
Sync mit RSYNC

13.06.2021 13:38 joerg ist offline Email an joerg senden Beiträge von joerg suchen Nehmen Sie joerg in Ihre Freundesliste auf
N-Bahn-Tom N-Bahn-Tom ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 09.09.2012
Beiträge: 10

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Matthias,
den Schaltplan habe ich aus dem Netz, ich schick dir eine PN, der hat mir gefallen, weil er mit recht wenigen Bauteilen auszukommen scheint. Ist ja auch eine Platzfrage bei der Nenngröße N. Schlechte Erfahrung habe ich auch mit einem Plan aus dem Buch "Die Modellbahn-Geräuschelektronik" von Rainer Paetzold gemacht. Außerdem gab es da Unstimmigkeiten.

Hallo Jörg,
tja, mit Decodern auslesen kann ich leider nicht helfen. Klar wird Mpc und Sound funktionieren, aber wir plus Matthias scheinen die einzigen zu sein die sich damit befasst haben.

FreuNdliche Grüße
Thomas

13.06.2021 15:09 N-Bahn-Tom ist offline Email an N-Bahn-Tom senden Beiträge von N-Bahn-Tom suchen Nehmen Sie N-Bahn-Tom in Ihre Freundesliste auf
joerg joerg ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 15.06.2004
Beiträge: 238

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo allseits,
unter MpC-Classic mit Sound könnt Ihr die erfolgreichen Experimente zum Thema Sound anschauen.

Es war etwas kniffelig, die etwas raren Beschreibungen zum Programmieren der Decoder zu verstehen. Der Feinschliff fehlt noch. Das Anfahren gefällt mir noch nicht, das beschleunigt zu schnell. Jedoch das Prinzip ist erkannt.
Verwendet habe ich von Uhlenbrock: IntelliDrive2- und IntelliSound6-Decoder. Diese gibt es auch kombiniert.
Mein Händler hat das alles auch schön vorbereitet, aber etwas Entscheidendes vergessen/übersehen. Zuletzt habe ich mir noch ein Programmiergerät geholt und damit dann experimentiert.

Cool ist, daß bei einer Anfangsspannung (hoch genug, daß der Sound funktioniert) die Standgeräusche angehen und wenn es mehr Spannung gibt, beginnt das Losrollen. Das kann man mit einem normalen Trafo gut machen. Wie man das bei der MpC realisieren kann, weiß ich nicht. Der Decoder ist ja auch noch einstellbar.
Jedenfalls ist die Sound-Frage zumindest für mich geklärt.
VG
Jörg

__________________
1. PC MpC auf XP; 2. PC MpC-Manager auf Win7 - beide "headless";
Steuerung via RDP von Linux/Ubuntu Laptop;
Bstw auf mehreren Tablets mit Win7 und auf Linux/Ubuntu mit Wine;
DAT-Datei für Bstw auf Samba-Server (Ubuntu/Gentoo);
Sync mit RSYNC

26.08.2021 21:31 joerg ist offline Email an joerg senden Beiträge von joerg suchen Nehmen Sie joerg in Ihre Freundesliste auf
joerg joerg ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 15.06.2004
Beiträge: 238

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
inzwischen war Herr Ringstmeier nicht untätig und hat die MpC-Software um die Funktion u!# erweitert. Damit kann man einen Wert einstellen der immer erhalten bleibt; die Spannung sinkt nicht auf Null.
Damit ist es möglich, bei stehenden Maschinen/Zügen, welche einen Decoder eingebaut haben, den Sound weiter laufen zu lassen bzw. auch die Beleuchtung leuchtet weiter.
Das funktioniert wunderbar. Damit ist die MpC um ein schönes Feature reicher.
VG
Jörg

__________________
1. PC MpC auf XP; 2. PC MpC-Manager auf Win7 - beide "headless";
Steuerung via RDP von Linux/Ubuntu Laptop;
Bstw auf mehreren Tablets mit Win7 und auf Linux/Ubuntu mit Wine;
DAT-Datei für Bstw auf Samba-Server (Ubuntu/Gentoo);
Sync mit RSYNC

20.09.2021 07:51 joerg ist offline Email an joerg senden Beiträge von joerg suchen Nehmen Sie joerg in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 · 2001-2004 WoltLab GmbH